Die IT-Branche auf dem Vormarsch

Geschrieben am 18.01.2011 um 07:49 Uhr von Claudi

 

Genau, die IT- Branche ist weiter auf dem Vormarsch! Vergangene Woche habe ich einen sehr Bericht auf der wiwo.de gehört und weil der so gut zu unserem Thema passt, dachte mir ganz spontan, dass ich heute einfach mal darüber berichte. Und zwar über die Liste der TOP 100 Jobs.

Das Forschungsinstitut prognos beschäftigt sich mit der Arbeitswelt der Zukunft und damit, wie sich in Zukunft die Branchen in Deutschland entwickeln werden. Aus dieser Forschung wurde dann erstmal eine Liste erstellt, die die TOP 100 der Jobs auflistet und bewertet.

Die Wirtschaftswoche hat darüber berichtet und einen kurzen Einblick gewährt. So scheint die Wirtschaftskrise zumindest in Deutschland überwunden, die Arbeitslosenzahlen von gerade mal nur noch 3 Millionen sprechen dafür.

Aber welche Berufe sind nun besonders gefragt? Was sollte man studieren, um später beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben? Laut der Liste werden zukünftig ganz besonders die eher traditionellen Berufe wie Ärzte, Lehrer und Ingenieure gesucht und gebraucht werden, aber auch neuere Zweige wie die IT-Branche oder Elektromechaniker werden weiter aufblühen. Gründe dafür gibt es: zwei im Speziellen. Zum einen wird der demographische verantwortlich gemacht. So ist es, dass das Durchschnittsalter der Ärzte in Deutschland in 2009 bei 51,9 Jahren lag. Das bedeutet, dass in den nächsten 10 bis 15 Jahren sehr viele in den Ruhestand gehen werden und somit an die 50.000 Ärzte ersetzt werden müssen. Ähnlich sieht es bei den Lehrern aus. Der zweite bedeutende Grund ist das Thema Innovation. Hier wird es ein Umdenken in der Wirtschaft und Entwicklung geben. Autos werden Sprit sparender werden, Häuser Energie sparender und auch in der IT-Branche werden viele Innovationen aufkommen. Datenschutz sei nur mal als Beispiel genannt. Somit sehen das Forschungsinstitut und wiwo diese Bereiche mit besonders guten Chancen für die Zukunft. Also wenn das mal keine gute Prognose für unsere Branche ist.

Doch wird es auch „Verlierer” Jobs und Bereiche geben. Hierzu gibt es zwar keine offizielle Liste, aber es wird davon ausgegangen, dass gering Qualifizierte oder Menschen ohne Berufsabschluss zukünftig noch schwerer an Festanstellungen gelangen werden. Ebenso werden wohl einige Handwerksberufe aussterben, was vom Redakteur der Wirtschaftswoche. Daniel Rettig, als Lauf der Dinge beschrieben wurde.

Die vollständige Liste der TOP 100 Jobs findet Ihr in der Ausgabe der Wirtschaftswoche vom 10. Januar.

 

Themenbereich(e): - Arbeitsalltag, Berufseinstieg

 

2 Kommentare zu „Die IT-Branche auf dem Vormarsch”

morphium
18.01.2011, 10:32 Uhr

#1

 

Glaubt Ihr – als Personaler, die sich auskenenn sollten – wirklich an die Zahl von 3 Millionen? Ernsthaft?!
Dann empfehle ich z.B. die Lektüre von http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/01/von-wegen-baldiger-vollbeschaftigung.html

Viele Grüße!
morphium


Claudi
18.01.2011, 10:47 Uhr

#2

 

Also das sind die Infos aus dem Artikel, den ich auch verlinkt habe. Ich weiß leider selbst zu gut, dass das so nicht stimmt. Allein die Harz 4 Sache nimmt unzählig viele Menschen aus der Statistik. Also sind wir prinzipiell, wenn man jeden Harz 4 Bezieher und die, die in irgendwelchen Fortbildungs- und Aufbaukursen stecken (diese fallen übrigens aus allen Statistike raus, weil sie dann erst einmal nciht als arbeitssuchend oder dergleichen gelten) bei guten 5 Millionen. Die Zahl oben hinkt also, hätte ich vielleicht gleich dazu schreiben sollen. Danke aber trotzdem für den Link.


Einen Kommentar verfassen:




 


 

Bewerberblog.de Feeds:  
 
  • Anzeige

  • Wo steht was?

  • Wann war was?

  • Wer sagt was?

    Dietmar Jung: Das Gehalt das einzige, was einen SAP Job sexy mac...
    Florian: hallo, ich habe bald eine Vorstellungsgespräch u...
    Christine: Angelika, interessant was IT Personaler würde dar...
    Julia: Beim Thema Motivation ist oft vom „Flow“ die R...
    Christiana: Danke für den tollen Artikel. Ich werde im Herbst...
    Angelika: Ich habe neulich einen interessanten Spruch gehör...
    Bodo - Berufliche Lust statt Frust: Auf alle Fälle soll nicht nur wegen den Frust der...
    Anna: Hallo David, interessanter Ansatz und super Tipp!...
    David Engmann: Hallo macht es doch wie ich, kopiert irgendwelche ...
    Dana: Sehr schön! ... und am Ende läuft wieder alles a...
  •