Mitarbeiterseminar – Weiterbildung im eigenen Unternehmen

Geschrieben am 22.04.2014 um 08:19 Uhr von Klaus

 
© Comstock/Stockbyte/Thinkstock

© Comstock/Stockbyte/Thinkstock

Das wichtigste Kapital eines Unternehmens sind seine Mitarbeiter. Das bedeutet auch: Nur wer seine Angestellten fordert UND fördert, kann erfolgreich wirtschaften. Wichtig ist dabei insbesondere eine kontinuierliche Weiterbildung der Arbeitnehmer.

 Mehr lesen …

 

Themenbereich(e): Allgemein, Arbeitsrecht, Job&Karriere
Keine Kommentare  

 

Frohe Ostern 2014!

Geschrieben am 20.04.2014 um 08:26 Uhr von Anna II

 
Ostern

Quelle: http://de.toonpool.com

Liebe Leser,

euch allen schöne Ostern, erholsame Tage und viel Spaß bei der Eiersuche. Wir hoffen, ihr konntet euch bereits über die eine oder andere kleine Überraschung freuen.

Ab Dienstag haben wir wieder interessante Beiträge rund um das Thema Bewerbung für euch geplant.

Euer Bewerberblog-Team

 

Themenbereich(e): Allgemein
Keine Kommentare  

 

Geheimcode im Arbeitszeugnis – Die Zweite

Geschrieben am 16.04.2014 um 08:09 Uhr von Lisa

 

Quelle: Rainer Sturm/pixelio.de

In meinem letzten Blogartikel habe ich euch über den Unterschied zwischen dem einfachen und dem qualifizierten Arbeitszeugnis sowie die Leistungsbeurteilung berichtet.  Da die Kenntnisse über die Leistungsbeurteilung allein nicht ausreichen, um ein Arbeitszeugnis zu bewerten, möchte ich euch in diesem Artikel die Verhaltensbeurteilung vorstellen.

 Mehr lesen …

 

Themenbereich(e): - Arbeitsmarkt, Allgemein, Job&Karriere
Keine Kommentare  

 

Einstieg in die Zukunftsbranche: Informatik als Fernstudium

Geschrieben am 15.04.2014 um 08:03 Uhr von Anna II

 
© Comstock Images/Thinkstock

© Comstock Images/Thinkstock

Informatik ist eine moderne, sich rasant entwickelnde Wissenschaft mit vielfältigen Berufsaussichten. Wer sich bewusst für dieses Studienfach entscheidet, hat gute Zukunftsaussichten: Schließlich spielt es in unserer technisierten und digitalisierten Gegenwart eine immer größer werdende Rolle für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft einnimmt. Studieren kann man die Wissenschaft der Informatik auch per Fernstudium, wir geben einige Tipps für den Einstieg.

 Mehr lesen …

 

Themenbereich(e): Allgemein, In eigener Sache, Job&Karriere
Keine Kommentare  

 

Akademisierung in Deutschland – Ein Trend, den man aufhalten muss?!

Geschrieben am 14.04.2014 um 07:58 Uhr von Ina

 
Quelle: Thomas Kölsch/pixelio.de

Quelle: Thomas Kölsch/pixelio.de

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag  (DIHK) warnt vor den Folgen der Akademisierung in Deutschland für den Arbeitsmarkt und das Wachstum der Wirtschaft. Doch die Forderung, mehr Jugendliche in die duale Ausbildung zu bringen allein, löst nicht die Aufgaben, vor denen wir stehen.

 Mehr lesen …

 

Themenbereich(e): Allgemein, Ausbildung, Berufseinstieg
1 Kommentar  

 

Arbeitsrecht (24): Die rasende Chantal

Geschrieben am 10.04.2014 um 08:15 Uhr von Dana Lipka

 
Rainer Sturm/pixelio.de

Rainer Sturm/pixelio.de

Heute mal wieder etwas Trivia: Kennt ihr noch Chantal? Wenn nicht, hier eine kurze Vorstellung.

Unsere Chantal hat ja in einem Luxus-Kosmetikstudio angefangen und fühlt sich dort zwischen den Schönen und Reichen sehr wohl. Sie hat sich eingearbeitet und sich auch das Vertrauen der Kundinnen erarbeitet. Die Gräfin Marianne Schulz von Langenhals lässt sich neuerdings nur noch von Chantal behandeln. Nun plagt die Dame, kurz vor ihrem geplanten Abflug an die Cote d´Azur eine riesiges Problem in Form einen Pickels mitten auf der fein operierten Nase. Dies verschandelt das Botox-gestraffte adlige Gesicht dermaßen, das Frau Gräfin sich so keines falls bei der Haute Volaute sehen lassen kann. Im Kosmetikstudio ist man auf derartige Notfälle eingestellt. Chantal packt die notwendigen Utensilien zusammen, setzt sich in den firmeneigenen Kleinwagen einer bekannten deutschen Marke und braust zum hochherrschaftlichen Anwesen am Rande der Stadt.

 Mehr lesen …

 

Themenbereich(e): Allgemein, Arbeitsrecht
Keine Kommentare  

 

Bewerbungskampf: Die Konkurrenz schläft nicht

Geschrieben am 09.04.2014 um 07:55 Uhr von Anna II

 

© George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

Manchmal ist es gar nicht so einfach, einen neuen Job zu finden. Selbst dann, wenn man qualifiziert genug ist: Eine abgeschlossene Ausbildung, ein absolviertes Studium und erste Berufserfahrungen sind noch lange kein Garant dafür, dass man eingestellt wird. Manchmal ist eine Stelle so überlaufen, dass es den Personalern nicht an Bewerbungen mangelt.

 Mehr lesen …

 

Themenbereich(e): Allgemein, Berufseinstieg, Bewerbung
Keine Kommentare  

 

Mobile Recruiting – was wäre wenn…

Geschrieben am 08.04.2014 um 07:57 Uhr von Anna

 
Mobile Recruiting

Screenshot des Tools YouAreWhatYouLike

Wir alle wissen, wie schnell das World Wide Web ist und wie viele neue Entwicklungen es täglich gibt. Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht – und das ist gut so! Natürlich hat die eine oder andere Neuheit ihre Tücken und die Kritiker lassen auch nicht lange auf sich warten. Datenschutzskandale überschlagen sich parallel zu Erneuerungen und es wird nicht langweilig. Mobile Recruiting ist auch am Rotieren und es kommen immer wieder neue Features und Tools.

 Mehr lesen …

 

Themenbereich(e): Personalmarketing
Keine Kommentare  

 
 
Quelle: Thorben Wengert/pixelio.de

Quelle: Thorben Wengert/pixelio.de

Es gibt viele Bewerbungsratgeber. Wirklich. Nicht nur in Buchform. Allein die Anzahl von Unterseiten zum Thema Karriere von größeren Zeitungen im Netz ist riesig. Geschweige denn von Portalen wie wir es selbst zum Beispiel sind.

 Mehr lesen …

 

Themenbereich(e): - Bewerbungsunterlagen, Bewerbung
1 Kommentar  

 

Geisteswissenschaftler – Orchideen – ein schwerer Pflegefall?

Geschrieben am 02.04.2014 um 07:50 Uhr von Anna Dietzsch

 
Quelle: R K by Bernd Kasper/pixelio.de

Quelle: R K by Bernd Kasper/pixelio.de

Ich habe mich für ein Germanistikstudium entschieden und es nicht bereut. Schließlich habe ich mich fünf Jahre lang mit Dingen beschäftigt, die mich wirklich interessieren. Trotzdem mir einige Leute davon abgeraten haben, dieses „Orchideenfach“ zu studieren. Schließlich habe man damit kaum Jobchancen. Nun ernte ich oft mitleidige Blicke, wenn ich sage, dass ich gerade auf Jobsuche bin und was ich studiert habe. Schließlich sind Geisteswissenschaftler ja bekanntlich unter den Hochschulabsolventen die Sorgenkinder des Arbeitsmarkts. Ich sehe da aber nicht so schwarz. Jedenfalls glaube ich nicht, dass Geisteswissenschaftler auf Taxi fahren und Kellnern angewiesen sind. Die Lage ist ja bekannt und so wissen bereits Studienanfänger, dass die Jobchancen nicht so hoch sind wie bei anderen Studienfächern.

 Mehr lesen …

 

Themenbereich(e): - Arbeitsmarkt, Allgemein, Berufseinstieg
1 Kommentar  

 

Hier reden bloggen Personaler und Bewerber Klartext!

Bewerberblog auf Twitter folgen

Alle Beiträge und Kommentare im Abonnement:  
 
  • Anzeige

  • Wo steht was?

  • Wann war was?

  • Wer sagt was?

    Michel: Schön, dass endlich auch mal die Vorteile, die Ze...
    Robert: Liebe Ina, ich bin mittlerweile 31 Jahre und ha...
    Christopher: Schöne Darstellung, die zum Schmunzeln anregt und...
    Angelika: Früher bewirkte ein Fernstudium eher ein mitleidi...
    Selina: Ich stehe diese neuen Entwicklung nicht grundsätz...
    Luisa: Ein sehr schöner Artikel. Ich kann alles, was hie...
    coriandreas: Und das war kein Aprilscherz!!...
    coriandreas: Nicht nur die. Alle werden überflüssig, die Geis...
    Andrea: Schöner Artikel zur Zusammenfassung! Projektmanag...
    Reinhard: Super Artikel, da kann ich nur beipflichten. Für ...
  •